Teradyne ICT – DSM

Kunden, die JTAG Technologies Boundary-Scan-Anwendungen mit Teradyne-Teststationen und GR228x integrieren möchten, haben zwei Möglichkeiten. Die erste verwendet die Teradyne Deep Serial Memory (DSM) Karte als Boundary-Scan-Schnittstelle/Controller, während die andere Lösung auf unserem Standard-JT 37×7-Controller in Verbindung mit einer dedizierten Version unseres QuadPod JT 2147/CFM basiert. Die DSM-basierte Lösung ermöglicht die Kombination der beiden Testmethoden, d.h. das Stimulieren über Boundary Scan und das Auswerten des Knoten über die ICT Nadel ist möglich. Die JT 37×7-basierte Lösung ist eher für Anwendungen geeignet, die schnelle Flash- oder PLD-Programmierung über Boundary-Scan-Zugriff benötigen. Beide Lösungen werden über die Teradyne-GUI gesteuert. Die Fehleraussage wird auf Pinebene in den Teradyne Report integriert.

Unsere ProVision-Entwicklungs-Tools Erzeugen die Boundary Scan Test Pattern, welche dann von der Teradynesoftware übernommen werden, um diese dann zu verarbeiten.

Dieses Produkt von JTAG Technologies wird ausschließlich von Teradyne direkt vertrieben. Gerne stellen wir den Kontakt her.

  • One GUI (Teradyne) during production runs
  • Higher coverage
  • Combined report
  • Only one production step
  • Improved Fault coverage
  • Simplified fixture
  • Mid – to high volume production
  • Boundary-scan testing: infra, interconnections, memory connections, clusters
  • (DSM version) Combined tests using of ICT needle access and boundary-scan access at the same moment
  • (JT3717 or JT3727 version) Flash programming
  • (JT37x7 version) PLD Programming

JT 37×7 version:

  • 4 TAPs
  • 35Mhz TCK max
  • TAPs can be isolated from target

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden konnten wir Tausende Testprobleme lösen. Sobald Sie Kunde von JTAG Technologies werden, sind Sie ein integraler Bestandteil unseres Unternehmen und haben ebenfalls vollen Zugriff auf unser weltweites Support-Netzwerk.