JTAG Technologies

We are boundary scan.

SCIL-Module

SCIL-Module umfassen eine Reihe vorprogrammierter Pods, die in der Regel den Platz eines normalen TAP-Pods im DataBlaster QuadPod-System einnehmen und eine spezielle Funktion beinhalten. Auf Basis des JT 2149/MPV-DIOS-Moduls mit 32 Kanälen stehen SCIL-Module für verschiedene Logikfunktionen zur Verfügung. Alternative Hardwaremodule um SCIL-Funktionen zu implementieren sind unsere JT 2111/MPV (Desktop-DIOS) oder die JT 2122/MPV (DIMM-DIOS) Hardware. In den derzeit verfügbaren SCIL-Module, die zur Verbesserung der Testabdeckung dienen, wurden Funktionen wie Zähler/Timer und Mustergenerator/Komparator implementiert. Weitere SCIL Module kommen in Kombination mit unseren SCIP-Softwarepaketen zum Einsatz, welche die In-System-Programmierung bestimmter Bausteine ermöglicht. Somit besteht zum Beispiel die Möglichkeit Teile des Freescale Bausteins über BDM oder die Mono8 Schnittstelle zu programmieren. Ebenfalls werden SPI, I2c und das One-Wire Protocol von Microchip unterstützt.

Weitere SCIL-Modulfunktionen können auf Kundenanfrage jederzeit implementiert werden. Wenden Sie sich einfach an Ihre lokale Vertriebsniederlassung.

  • Eigene Logikfunktionen, die die Testabdeckung erhöhen
  • Verfügbar als Einsteck POD oder Tischgerät
  • Wird häufig zur Programmierung von nicht Boundary Scan fähigen Bereiche verwendet

Product tabs

Vorteile

Vorteile

  • Erweitert die Möglichkeiten von JTAG DataBlaster über IEEE 1149.1 hinaus
  • Zugriff auf den Baustein über alternative Serielle Protokolle (I2C, SPI BDM etc.)
  • Ermöglicht die Steuerung individueller Instrumente für erweiterte Funktionstests
  • Verbessert den ROI (Return on Invest)im Hinblick auf die Controller Hardware